Projekte wachsen

In der Sammlung befinden sich immer noch einige Flaggen zu denen es keine Erkenntnisse gibt. Ab und an verrenne ich mich dann im Internet auf der Suche nach Antworten. Nicht immer mit dem Erfolg, den ich gerne hätte – dafür mit vollkommen neuen Möglichkeiten.

Im Rahmen meiner Suche hatte ich Kontakt mit FOTW (Flags of the World). Man findet dort sehr viele Flaggen aus allen Bereichen der Geschichte. Hausflaggen von Reedereien machen dort nur einen Bruchteil aus. Dennoch ist die Seite und insbesondere das Team eine Fundgrube für Anfragen aller Art. In meinem Fall gab es keine Namen zu bei mir als unbekannt geführten Flaggen, dafür bekam ich ein Archiv von mehreren tausend Textdateien sowie Bildern von Flaggen (flags and funnels). Das lieferte zwar keine Antworten auf meine Fragen – dafür eine Menge neue Arbeit. Wenn man ein Hobby als Arbeit betrachten möchte.

Aber natürlich wird auch diese weiter ausgebaut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei + 20 =