Taucher Otto Wulf, Cuxhaven
Taucher Otto Wulf, Cuxhaven
GründungslandDeutschland
StammsitzCuxhaven / Rostock
HauptgeschäftSeeschifffahrt / Schlepper
Gründungsjahr1921
aktueller Statusaktiv
letzte Aktualisierung 2018

Weitere Flaggen aus der Firmengeschichte – nur weil hier keine Abbildungen sind, heißt das nicht, das es keine anderen Flaggen gab – sie fehlen dann aber in der Sammlung


Otto Wulf GmbH & Co.KG

1887

Otto Wulf wurde in Brunsbüttel (früher noch mit dem Zusatz ­koog versehen) geboren. Sein Vater war Leuchtturmwärter und der nahm ihn schon in jungen Jahren in seinem Boot mit. Durch diese frühe Berührung mit der Schifffahrt wurde er in seiner späteren Berufswahl beeinflusst.

1911

… ging Otto Wulf auf die andere Seite der Elbe nach Cuxhaven, wo die Berufsaussichten besser waren. Er war Matrose auf Lotsendampfern ebenso wie auf Feuerschiffen und er war auch auf dem Tonnenhof beschäftigt. Irgendwie befriedigten ihn dieser Arbeiten nicht und er machte sich als Fischer selbständig. Früh ergab es sich dass Otto Wulf verlorene Anker und andere Dinge aus dem Wasser fischte und sich so ein Zubrot verdiente. Der Weg ins „echte“ Bergergeschäft war damit vorgezeichnet.

1921

Otto Wulf gründete sein Tauch­ und Bergungsgeschäft mit einem alten, von der Marine erworbenen Kabelleger – 20 m lang, 5,5 m breit und mit 1 1⁄2 Masten bestückt. Die Anker von Nebel­ und Sturm – Liegern hielten oft dem Druck der schweren Seen nicht stand, was besonders im Herbst, im Winter und bei Eislagen zum Bruch der Ketten führte.

 

Dann begann die Arbeit von Otto Wulf…. In der Suche nach verlorenen Ankergeschirren entwickelte er eine besondere Geschicklichkeit und das Glück war ihm sehr oft hold. Das Elbe­ Revier war geradezu prädestiniert für diesen Job.

 

Bald hatte er sich solch einen Namen erworben, dass er sein erstes „echtes“ Bergungsfahrzeug die erste TAUCHER O. WULF anschaffen konnte.

1932

Otto Wulf richtete einen Frachtverkehr von Cuxhaven nach Hamburg v. v. ein, den mit seinem Bergungsdampfer und einem weiteren aus Holland angekauften Dampfer, der OTTO WULF II betrieb.

1938

Als die Firma Taucher O. Wulf erfolgreich den bereits aufgegeben, griechischen 8.550 ­BRT­ Frachter CONSTANTIS LEMOS von Westerhever Sand herunterholte, was zuvor als aussichtsloses Unterfangen attestiert wurde, wurde sein Name weit über die Grenzen hinaus bekannt.

1939

Flagge der J.J. Sietas Werft

Von dem Verkaufserlös für den geborgenen Frachter, bestellte Wulf bei SIETAS einen Spezial­-Bergungsschlepper.

1940

TAUCHER OTTO WULF III, wurde in Fahrt gebracht und galt als stärkster Motorschlepper in der Elbmündung.

Während des Zweiten Weltkrieges wurde die ganze Wulf­ Flotte von der Kriegsmarine für Bergungen in der Ostsee herangezogen.

1945

Bei Ende des Krieges beschlagnahmten die Briten die Einheiten und schickten sie nach Groß­britannien.

1950

Von dort kamen sie aber bereits 1950 zurück, da sie in der Elbmündung dringend benötigt wurden. Für die Räumung und den Wiederaufbau Helgolands kaufte Wulf an der Weser einen Schlepper, den er nach seinen Vorstellungen auf einer Wischhafener Werft zum Bergungsschlepper TAUCHER O. WULF II umbauen ließ.

1954

Gründer Otto Wulf starb nach langer Krankheit im Alter von 67 Jahren Wulf’s Söhne, Claus und Hans hatten lange die Geschäftsführung übernommen.
Sie modernisierten die Flotte weiter und rüsteten auf stärke Maschinen um. Im gleichen Zuge wurde n die römischen Ziffern durch arabische Ziffern ersetzt.

1962

Vom WSA wurde der Reededienst, d.h. Personen­ und Materialtransporte nach den Seereeden, zum Elbe­Feuerschiff, nach Medem­Reede aber auch den Lotsen­Versetzdienst übernommen. Diese Dienst versieht das Unternehmen noch 2006 in Eigenregie. (weiteres nicht erfasst)

1966

Die Kapitäne Hans­Joachim (Jochen) und Otto Wulf übernahmen als dritte Generation die Firmenleitung.

1973

Hans­Joachim Wulf kam bei einem Verkehrsunfall ums Leben. Otto Wulf (Sohn von Hans) übernahm die alleinige Geschäftsführung des bekannten Bergungsunternehmens.

1974

Otto Wulf ließ in Bad Oldesloe den Ponton T.O.W. I mit 50 x 15 Meter Fläche bauen

1981

Seit diesem Jahr ist Otto Wulf auch in der Bohrtätigkeit und Oelförderung sowie im Transport des auf der Mittelplate geförderten Rohöles nach Brunsbüttel involviert. Seine Schlepper mussten zu diesem Zweck mit Feuerlöschequipment nachgerüstet werden.
In all den Jahren wurden manche spektakuläre Bergungen und Hilfeleistungen erbracht…….so das Freischleppen der Tanker LEXOS und SAXONHILL, Beteiligungen bei den Aktionen um ONDO und FIDES, Bergung des Tankers RIKOS V und auch Feuerlöscharbeiten beim Brand der EVERLEVEL im November 1983 auf der Elbe.

1982

Zur Hebung des historischen Kriegsschiffes MARY ROSE, des Flaggschiffes König Heinrich VIII wurde ein Ponton gesucht, der exact diese Maße des T.O.W. I besaß.
Der Ponton wurde gechartert und kam dadurch in die Weltpresse als er das nach 437 Jahre vom Meeresgrund geborgene Schiff nach Portsmouth transportieren durfte.

1986

Andreas Wulf – Sohn von Hans­-Joachim Wulf – trat als erster Repräsentant der vierten Generation in das Unternehmen ein.

1993

In Rostock wurde eine Niederlassung eröffnet. Ein interessantes und stark frequentiertes Gebiet, nahe an den gefährlichen Stellen der Ostsee und sich im Reigen mit den anderen deutschen Schleppern und Bergern befindend.

2008

6 Schlepper – TAUCHER O. WULF 3, 4, 5, 6, 8, und 10 sowie die beiden Pontons T.O.W. I und II sind im Einsatz und zudem das Wassertaxi für die Reede­ und Lotsendienste.

2009

2009

Über das Tochterunternehmen Wulf Seetransporte GmbH & Co. KG, dass gemeinsam mit der Cuxhavener Reederei Frank Dahl betrieben wird, bietet man ein umfangreiches Leistungsspektrum im Bereich der Planung und der Bauaufsicht von Neubauprojekten sowie in der Bereederung von Spezialschiffen und dem technischen Management an.

März 2009

BVT - Brenn- und Verformtechnik Bremen GmbH

Dieses Unternehmen brachte im März das von der Rönner­-Gruppe gebaute RoRo­ Schiff MS KUGELBAKE in Fahrt. MS KUGELBAKE ist langfristig an (zunächst auf 15 Jahre) an Airbus verchartert. Es wird 1­2 mal wöchentlich zwischen den Werken Nordenham und Hamburg pendeln.

Dezember 2009

UNTERWESER REEDEREI GMBH U.R.A.G.

Otto Wulf nimmt im Dezember von der URAG deren Voith­-Schneider­-Wassertrecker LESUM (73 to Pfahlzug) in mehrjährige Bareboat­ Charter. Das Schiff wird als WULF 7 (ohne das übliche Präfix Taucher O.) als stärkstes Wulf­-Schiff in die Flotte eingegliedert. Vorgesehen ist der Einsatz im Offshore-­Einsatz. Dieses Segment findet in Cuxhaven insbesondere durch die Offshore­-Windparks immer stärker Bedeutung. Die Hafenfacilitäten werden umfangreich erweitert.



Zusammenhang


Bei Firmen zu denen Flaggen von Partnerunternehmen, Nachfolgeunternehmen oder anders verbundenen Firmen verfügbar sind, werden hier die entsprechenden Verknüpfungen angezeigt.


Hinweis

Markennamen und Warenzeichen

Diese Website ist privat und nicht kommerziell. Markennamen und geschützte Warenzeichen sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. Die Nennung von Markennamen und geschützter Warenzeichen hat lediglich beschreibenden Charakter. Genannte Marken stehen in keinerlei Partnerschaft oder Kooperation zu Marcollect.de. Weitere Informationen können Sie unseren Informationen zum Datenschutz entnehmen.


Unterstützung

… hier fehlen noch Informationen

Die Inhalte dieser Website wurden zeit seines Lebens von meinem Vater aus den unterschiedlichsten Quellen zusammen getragen. Da sich unsere Welt deutlich schneller entwickelt, als ein Einzelner die Zusammenhänge erfassen, geschweige denn niederschreiben und aktualisieren kann, sind viele Beiträge noch ausbaufähig. Sollten Sie zu diesem oder einem anderen Beitrag Ergänzungen oder Korrekturen haben, freue ich mich über eine Nachricht. Weitere Informationen zu möglichen Unterstützungen finden sie in den F.A.Q.


Hinweis

Link auf externe Website

Diese Seite enthält einen oder mehrere Links auf externe Websites. Für die Inhalte und die Rechtskonformität externer Websites sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Sollte/n die verlinkten Seiten gegen geltendes Rechts verstoßen bitte wir um einen Hinweis darauf. Wir werden den/die Link/s dann umgehend entfernen. Weitere Informationen können Sie unseren Informationen zum Datenschutz entnehmen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins + fünfzehn =