St. Nikolaus Schiffer Verein Haren e.V.
St. Nikolaus Schiffer Verein Haren e.V.
GründungslandDeutschland
StammsitzHaren/Ems
HauptgeschäftVereine
Gründungsjahr1907
aktueller Statusaktiv
letzte Aktualisierung 2008

Weitere Flaggen aus der Firmengeschichte – nur weil hier keine Abbildungen sind, heißt das nicht, das es keine anderen Flaggen gab – sie fehlen dann aber in der Sammlung



St. Nikolaus Schiffer Verein Haren e.V.

1906

In der Vorweihnachtszeit diesen Jahres lud der damalige Pfarrer von Haren, Friedrich Sandkühler, alle in Haren und der näheren Umgebung beheimateten Schiffer ein.
Der Zweck dieser Zusammenkunft war die Gründung eines katholischen Schiffervereins, der die Wohlfahrt der Schiffer in religiöser, geistiger, gesellschaftlicher, und materieller Hinsicht fördern sollte. Als Vereinspatron wählten die Anwesenden den heiligen Nikolaus, Bischof von Myra. Der Verein sollte den Namen: Sankt-Nikolaus-Schiffer-Verein-Haren tragen.

In der ersten Generalversammlung wurden die Vereinsstatuten verlesen, diskutiert und genehmigt. Diese wurden dem damaligen Bischof von Osnabrück, Hubertus Voß, vorgelegt. Die Genehmigung erfolgte am 2. Januar 1907.

1907

Daher gilt dieses Datum auch als unser Gründungstag. Der Vereinspräses ist der jeweilige Pfarrer der Sankt Martinus Gemeinde. Der 1. Vorsitzende wurde Herr Gerhard Mecklenborg. Ebenso wurde beschlossen sich dem Sankt Nikolaus See- und Flussschifferverband für die Flussgebiete der Ems, Weser und Elbe anzuschließen. Bereits fünf Tage nach Gründung konnte der Verein 180 Mitglieder
aufnehmen.

1914

Bis zum 1. Weltkrieg war der Verein sehr aktiv und die Mitgliederzahl wuchs ständig. Während des Weltkrieges kam das Vereinsleben völlig zum erliegen, und lebte erst nach dem Krieg wieder auf.

1925

zählte man 232 Mitglieder. In diesem Jahr wurde auch eine Vereinsfahne angeschafft. Diese Vereinsfahne begleitete bei allen Anlässen im Verein die Mitglieder, und ist bis zum heutigen Tage bei besonderen Anlässen noch in Gebrauch.
Ein Sterbegeld wurde beschlossen und diese Regelung gilt bis zum heutigen Tag. Ebenso beschloss man, dass Mitglieder ab dem 65. Lebensjahr von den Mitgliedsbeiträgen befreit werden können. Auch diese Regelung hat bis zum heutigen Tag Bestand.

1933

Das Vereinsleben bis zum 2. Weltkrieg verlief in ruhigen Bahnen. Die Mitgliederzahl stieg auf ca. 300 an.

1939

In der Zeit bis 1945 wütete der Krieg und es mussten viele junge Männer für Ihr Vaterland den Tod hinnehmen. Die Harener Flotte war durch Kriegseinwirkung stark zurückgegangen.

1945

Die Ortschaft Haren musste Pfingsten von der Bevölkerung geräumt werden. Dieser Zustand dauerte ca. 2 Jahre. Ihre Häuser wurden von ca. 5.000 Polen bezogen. Haren erhielt den polnischen Namen, Maczkow, benannt nach einem polnischen General.

1947

Durch den Krieg war auch das Vereinsleben zum Erliegen gekommen, und so war man froh, dass man am 28. Dezember mit Genehmigung der polnischen Besatzer, ein Familienfest feiern durfte.

1952

Die Entwicklung des Vereins ging weiter und die Mitgliederzahl stieg wieder an. So wurde nun auf Initiative einiger jüngerer Mitglieder der Jungschifferbund gegründet. Diese Vereinigung ist jedoch heute nicht mehr aktiv. Mit einer Spendenaktion sammelte der Verein Geld für ein großes Ölgemälde, dass die Stadtansicht Harens mit dem Dom zeigt, und schenkte es der Pfarrgemeinde.
Dieses Bild hängt bis zum heutigen Tag in unserer Kirche, Sankt Martinus.

1957

Am Ostermontag feierte der Verein unter großer Beteiligung der Bevölkerung 50 jähriges Jubiläum.
In den folgenden Jahren war der Verein sehr aktiv. Wir unterstützten den Bau der Schifferberufsschule in Haren, und konnten bei etlichen anderen Aktivitäten wie der Nachbau einer Harener Pünte, das Schifferehrenmal, das Seniorenheim, oder die Ausmalung der Kirche finanziell die Vorhaben unterstützen.
Es wurde eine neue Vereinsfahne angeschafft, die Alte Fahne wurde aufwendig restauriert und in unserem Vereinslokal Witte in einer Glasvitrine untergebracht. Die neue Fahne wird bei allen Anlässen wie Hochzeiten, Jubiläen und bei Beerdigungen unserer Mitglieder verwendet.

1982

war ein besonderes Jahr. Zum einen war unser Verein 75 Jahre. Zeitgleich wurde der Nachbau einen Harener Pünte nach Haren überführt. Dieser Nachbau wurde von etlichen Vereinen, Privatpersonen und der Kommune, unter erheblichen Schwierigkeiten realisiert.
Die Mitgliederbewegung des Vereins ist leider seit Jahren rückläufig. Waren es in den 80. Jahren knapp 500 Mitglieder, so ist die Zahl bis zum heutigen Tag auf etwa 350 zurückgegangen. Da insgesamt die Zahl der Beschäftigten in den Schifffahrtsberufen sich drastisch verringerte, oder durch ausländisches Personal ersetzt wurde, blieb auch unser Verein nicht davon verschont.

1999

Der Verein in seiner heutigen Form hat einen Vorstand dem 13 Mitglieder angehören. Präses ist unser Pfarrer, Dechant Reinhard Walterbach, das Amt des 1.Vorsitzenden hat Gerhard Janzen inne.


Quellen

Jubiläumsschrift des Vereins
weitere Quellen / Literatur


Hinweis

Markennamen und Warenzeichen

Diese Website ist privat und nicht kommerziell. Markennamen und geschützte Warenzeichen sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. Die Nennung von Markennamen und geschützter Warenzeichen hat lediglich beschreibenden Charakter. Genannte Marken stehen in keinerlei Partnerschaft oder Kooperation zu Marcollect.de. Weitere Informationen können Sie unseren Informationen zum Datenschutz entnehmen.


Unterstützung

… hier fehlen noch Informationen

Die Inhalte dieser Website wurden zeit seines Lebens von meinem Vater aus den unterschiedlichsten Quellen zusammen getragen. Da sich unsere Welt deutlich schneller entwickelt, als ein Einzelner die Zusammenhänge erfassen, geschweige denn niederschreiben und aktualisieren kann, sind viele Beiträge noch ausbaufähig. Sollten Sie zu diesem oder einem anderen Beitrag Ergänzungen oder Korrekturen haben, freue ich mich über eine Nachricht. Weitere Informationen zu möglichen Unterstützungen finden sie in den F.A.Q.


Hinweis

Link auf externe Website

Diese Seite enthält einen oder mehrere Links auf externe Websites. Für die Inhalte und die Rechtskonformität externer Websites sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Sollte/n die verlinkten Seiten gegen geltendes Rechts verstoßen bitte wir um einen Hinweis darauf. Wir werden den/die Link/s dann umgehend entfernen. Weitere Informationen können Sie unseren Informationen zum Datenschutz entnehmen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

vier + 19 =