Heinz und Ralf Kiepe Schifffahrts OHG, Haren/Ems
Heinz und Ralf Kiepe Schifffahrts OHG, Haren/Ems
GründungslandDeutschland
StammsitzHaren/Ems
HauptgeschäftBinnenschifffahrt
Gründungsjahr1956
aktueller Statusaktiv
letzte Aktualisierung 2018

Weitere Flaggen aus der Firmengeschichte – nur weil hier keine Abbildungen sind, heißt das nicht, das es keine anderen Flaggen gab – sie fehlen dann aber in der Sammlung


Heinz und Ralf Kiepe

1956

Rudolf Kiepe und sein Bruder Heinrich ließen die ROLF-HEIN bauen. Sie war 57 Meter lang, 7,04 Meter breit und 2,50 Meter Tiefgang. Die Tragfähigkeit betrug 688 Tonnen.

1972

Die ROLF-HEIN wurde an die Familie Wanders aus Maasbracht verkauft und eine neue Rolf-Hein gekauft. Sie war schon 80 Meter lang, 8,20 Meter breit und hatte 2,50 Meter Tiefgang.

1980

Auf diesem Schiff hat Heinz Kiepe auch seine Ausbildung gemacht und 1980 bestanden. 4 weiter Jahre fuhr Heinz Kiepe bei seinem Vater, später auch als Schiffsführer. In diesen 4 Jahren erwarb er alle Patente und Zeugnisse die zum Betreiben eines Binnenschifffahrtsbetriebes nötig sind. Ebenfalls hat er die Ausbildereignungsprüfung absolviert.

01. April 1984

Am 01.04. hat sich Heinz Kiepe als Existenzgründer selbstständig gemacht und erwarb die M/S KAR-HEIN. Die KARL-HEIN war 80 Meter lang, 8,20 Meter breit und hatte 1180 Ladetonnen.

Das Schiff wurde 1962 als Hansa 11 gebaut. Später wurde es zum Einraumschiff umgebaut.

1998

Nach mehreren Modernisierungen wurde die KARL-HEIN im Oktober verkauft.
Noch im Oktober wurde dann eine neue KARL-HEIN gekauft, die ex Attaché. Sie war 80 Meter lang, 9,50 Meter breit, hatte 2,90 Meter Tiefgang und 1551 Ladetonnen.

2006

Heinz Kiepes Sohn Ralf stieg in den väterlichen Betrieb ein. Sie haben sich im Sept./Aug. nochmals vergrößert. Im September wurde die M/S PARADOX übernommen. Dieses Schiff wurde vom vorherigen Besitzer in den Niederlanden auf den neuesten Stand modernisiert und entspricht als jetziges M/S KARL-HEIN den aktuellsten Anforderungen in der Fracht- und Containerschifffahrt.

2007

Sohn Ralf hat alle Patente erworben und ist seit dem 18. April als 2. Schiffsführer im Betrieb tätig.

2009

2009

GMS RUDOLF-THEA am 22.04.11 bei Duisburg zu Berg

Foto: Arnold Pohen im Binnenschifferforum

 


Meppener Tagespost vom 15.06.2009

Mit Gottes Segen auf Europas Wasserstraßen

Binnenschiff „Rudolf-Thea“ auf der Kötter-Werft getauft

Auf der Harener Kötter-Werft ist am vergangenen Wochenende bei strahlendem Sonnenschein mit der „Rudolf-Thea“ das jüngste Binnenschiff der Emsstadt getauft worden.
Gleich zu Beginn bat der Eigner des Täuflings, Rolf Kiepe, die zahlreichen Ehrengäste und Schaulustigen, seines vor wenigen Tagen plötzlich verstorbenen Vaters zu gedenken. „Wer meinen Vater gekannt hat, weiß, dass wir hier heute ganz in seinem Sinne handeln. Er hätte mit Sicherheit nicht gewollt, dass diese Tauffeier verschoben wird oder gar ausfällt“, sagte Rolf Kiepe.
Mit großem Interesse habe sein Vater den Bau verfolgt und sich bis zuletzt regelmäßig auf der Werft sehen lassen. Seine Unterstützung sei der jungen Eigner-Familie aber nicht erst seit der Planung des Neubaues zuteil geworden. „Als langjähriger Binnenschiffer hat er nicht nur mein Leben, sondern vor allem auch meine berufliche Laufbahn geprägt. Von ihm habe ich gelernt, dass man seine als richtig erkannten Vorhaben mit aller Konsequenz durchführen muss“, erklärte Rolf Kiepe.
Der Blick auf den Schiffsnamen Rudolf-Thea mache ihn immer wieder in der Erinnerung gegenwärtig. Die kleine Tochter von Rolf und Monika Kiepe, Lena, taufte das 105 Meter lange und 11,45 Meter breite Binnenschiff, das demnächst mit Gottes Segen auf Europas Wasserstraßen fahren wird. Diesen Segen erbat Pfarrer Günter Bültel, Seelsorger der Harener St.-Martinus-Gemeinde, für die Besatzung und alle, die auf dem Schiff arbeiten.
Die ersten Gedanken, ein neues Binnenschiff bauen zu lassen, seien vor etwa zwei Jahren entstanden, erklärte Rolf Kiepe. Im vergangenen Jahr sei der Rumpf in Jiangsen in China gefertigt und nach Rotterdam überführt worden. Anfang 2009 habe man es mit zwei Schleppern nach Haren zur ehemaligen Schulte-Müller-Werft gebracht, um dort unter Mitwirkung mehrerer Firmen – unter anderem die Kötter-Werft, Elektro Jansen, Tischlerei Wessels und die Haake GmbH – den Ausbau zu realisieren. Besonderen Dank zollte Rolf Kiepe der Besatzung, „ohne deren Einsatz es kein so schönes Schiff geworden wäre“.

 

 


 

Kötter Werft, Haren
Kötter Werft, Haren

Schulte und Müller, Haren/Ems
Schulte und Müller, Haren/Ems

Heinz und Ralf Kiepe Schifffahrts OHG, Haren/Ems
Heinz und Ralf Kiepe
Schifffahrts OHG, Haren/Ems

2011

Im August haben Kiepes das Einzelunternehmen aufgegeben und eine OHG gegründet, die jetzt der Eigentümer des Schiffes ist.

2015

Im Juli kam es zu einer neuerlichen Veränderung. Das Schiff wurde verkauft und ein etwas größeres und jüngeres Schiff erworben, die M/S MARK HARDI, ex STUTTGART. Dieses Schiff trägt nun auch wieder den Namen KARL-HEIN. Dieses Schiff ist auch auf den neuesten und modernsten Standard der heutigen Binnenschifffahrt modernisiert worden. Von den Abmessungen ist es ideal für das ständige Fahrtgebiet, Rhein, Main, Mosel, Donau und dem Kanalgebiet geeignet.

 

Als jetzige Heinz und Ralf Kiepe Schifffahrts OHG ist das Unternehmen bestens für die Zukunft aufgestellt.

Irgendwann nach dem letzten Eintrag erfuhr die Karl-Hein wieder eine Verjüngung und Vergrößerung. Hier muss ich noch recherchieren. Die aktuelle KARL-HEIN misst 135m und war zuvor als ONDERNEMING unter holländischer Flagge in Fahrt.



Links


Hinweis

Markennamen und Warenzeichen

Diese Website ist privat und nicht kommerziell. Markennamen und geschützte Warenzeichen sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. Die Nennung von Markennamen und geschützter Warenzeichen hat lediglich beschreibenden Charakter. Genannte Marken stehen in keinerlei Partnerschaft oder Kooperation zu Marcollect.de. Weitere Informationen können Sie unseren Informationen zum Datenschutz entnehmen.


Unterstützung

… hier fehlen noch Informationen

Die Inhalte dieser Website wurden zeit seines Lebens von meinem Vater aus den unterschiedlichsten Quellen zusammen getragen. Da sich unsere Welt deutlich schneller entwickelt, als ein Einzelner die Zusammenhänge erfassen, geschweige denn niederschreiben und aktualisieren kann, sind viele Beiträge noch ausbaufähig. Sollten Sie zu diesem oder einem anderen Beitrag Ergänzungen oder Korrekturen haben, freue ich mich über eine Nachricht. Weitere Informationen zu möglichen Unterstützungen finden sie in den F.A.Q.


Hinweis

Link auf externe Website

Diese Seite enthält einen oder mehrere Links auf externe Websites. Für die Inhalte und die Rechtskonformität externer Websites sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Sollte/n die verlinkten Seiten gegen geltendes Rechts verstoßen bitte wir um einen Hinweis darauf. Wir werden den/die Link/s dann umgehend entfernen. Weitere Informationen können Sie unseren Informationen zum Datenschutz entnehmen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 × zwei =