Arbeiten im Verborgenen

immer wenn ich auf die Startseite schaue und die Daten an den Beiträgen sehe, denke ich darüber nach, wie das wohl auf meine Leser wirkt. Wenn da z.B. als letztes Datum ein Eintrag steht der knapp einen Monat alt ist. ICH weiß ja, das das nicht das letzte Datum ist, an dem an der Seite gearbeitet wurde. Denn ich sitze im Grunde täglich daran. Manchmal sind es Korrekturen oder Ergänzungen weil sich neue Quellen aufgetan haben. Oder es ist Recherchearbeit – Lesen, im Netz suchen, Korrespondenzen pflegen um so weitere Daten zu bekommen oder Fehler auszumerzen. Wenn ich dazu dann auch noch täglich eine Notiz über mein tun hinterlassen wollte käme ich vermutlich gar nicht mehr zum Schlafen.

Also – was hat sich geändert. Im Bereich Chroniken habe ich wie angekündigt ein alphabetisches System etabliert – das allerdings technisch an Grenzen stösst. Ich persönlich finde es lästig, das wenn ich unter „B“ die zweite Seite aufrufen möchte – ich bei „A“ lande und die zweite „B“ Seite erst angezeigt bekomme, wenn ich wieder auf „B“ klicke. DAs Problem ist erkannt und an einer Lösung – oder zur Not einer Alternative – wird gearbeitet.

Zusätzlich wurden unter Chroniken Seiten für Städte angelegt – bisher nur einige wenige, da es in meinen Augen wenig Sinn macht eine Linkseite anzulegen auf der dann wiederum nur ein Link steht.

Vieles Andere hat mit der Aufbereitung von Quellen zu tun und wird hier erst später zu sehen sein – also immer mal wieder reinschauen. Es geht stetig voran. Und ab und an zeigt sich ja auch eine neue Flagge = Chronik auf der Startseite.

Weitere Vorschläge? Send me an email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwölf − zwei =